Samstag, September 19, 2020

Der erste Frost

   

1. September

Nun wird es langsam herbstlich. Teilweise hat die Laubfärbung am Boden schon begonnen und die Blaubeeren sind fast abgeerntet. Jetzt müssen nur noch die Preiselbeeren gepflückt werden. Vor ein paar Tagen hat es auch schon den ersten Nachtfrost gegeben: -2,4 Grad. Nebel steigt auch oft über den Wiesen auf; ebenfalls ein typischer Herbstbote.

 

Die heißen Sommertage sind vorbei

   

2. August

Nun sind die heißen Sommertage in Lappland vorbei. Mensch und Rentier fühlen sich jetzt bei 18-20 Grad wesentlich wohler.... Teilweise hatten wir kräftige Regenschauer, die nur ein paar Minuten andauerten. Der Himmel wurde erst sehr dunkel und dann ging's auch schon los. Immer im Wechsel. Unsere Eichhörnchen schauen immer noch jeden Tag vorbei und holen sich ihre Sonnenblumenkerne – teilweise auch direkt aus der Dose.... Schlaue Rentiere: warum gehen die Rentiere direkt zum Zebrastreifen und laufen nicht früher über die breite Straße? Das wird wohl ein Rätsel bleiben....

Sommernächte

   

5. Juli

Unsere Eichhörnchen holen sich regelmäßig Sonnenblumenkerne. Juhannus haben wir eine Wanderung durch den Nationalpark Riisitunturi unternommen. Die Sonne scheint um 0.30 Uhr noch immer. Die Sommernächte, in denen die Sonne nicht untergeht, sind schon ein besonderes Erlebnis. Maarit hat noch sehr spät, am 20. Juni, ein Junges zur Welt gebracht.

 

Nachwuchs

   

14. Juli

Gerade haben wir erneut viel Nachwuchs um unser Haus herum. Im hohen Gras verstecken sich junge Hasen und das Eichhörnchen bringt seine Jungen aus der Scheune in eine andere ”Unterkunft”. Jeden Tag können wir wunderbare Beobachtungen aus der Nähe machen. Und bei den Rentieren ist der Fellwechsel noch immer voll im Gange. Das Wetter ist sehr durchwachsen; es regnet viel und oft zeigt das Thermometer nur 12 Grad an.

Schneereste

   

12. Juni

Mitte Mai ist es plötzlich sehr warm geworden. Innerhalb von 2 Wochen ist der Schnee geschmolzen. Nur ein paar Schneereste sind noch geblieben. Immer wieder machen es sich die Rentiere auf der kühlen Unterlage bequem. Teilweise haben wir bis zu 22 Grad. Die Birkenblätter sind in diesem Jahr wesentlich größer als normal und man kann regelrecht zuschauen, wie schnell das Gras wächst. Unsere Eichhörnchen schauen noch immer vorbei und holen sich ein paar Sonnenblumenkerne.