Donnerstag, April 18, 2019

Erster Frost

 

K800 Erster Frost  K800 Hasi

September 2016:

Mehr und mehr macht sich der Herbst bemerkbar. Auch den ersten Frost gab es schon. Unseren kleinen "Hofhasen" stört das überhaupt nicht. Sobald ein paar Sonnenstrahlen auftauchen, macht er es sich gemütlich.

 

 

 

Baustellen-Besuch

 

K800 Kukka   K800 Kukka1

August 2016

Rentierdame "Kukka" ist oft dabei: hier bei unseren Bauarbeiten in der

Kota. Besonders gern mag sie in den Lieferwagen springen oder auf

Anhänger.

Mittsommer

 

K800 Juhannus taloneu K800 Lossi juhannusneu bearbeitet-1

25. Juni 2016

Hyvää Juhannusta!

Wir senden herzliche Juhannusgrüße an alle Gäste, Freunde und Familie.

Als Mittsommerfest werden die Feierlichkeiten zur Sommersonnenwende bezeichnet. In den skandinavischen Ländern sowie im Baltikum, wo die Nächte zu dieser Jahreszeit kaum dunkel werden („Weiße Nächte“), sind die Bräuche besonders lebendig.

Die Sommersonnenwende fand in den ersten Jahrhunderten n. Chr. am 24. Juni des Julianischen Kalenders statt. An diesem Datum wurde (und wird) das Hochfest Johannes’ des Täufers begangen, mit dem sich Teile des vorchristlichen Sonnenwendbrauchtums verbanden (Quelle: Wikipedia).

In Finnland feiern wir Juhannus immer am Samstag zwischen dem 20. Juni und dem 26. Juni eines Jahres.

Bei uns ist das Fest des Mittsommers nach Weihnachten der wichtigste Feiertag. Die Häuser werden mit Birken geschmückt und auch die Fähre putzt sich heraus.

 

 

Frisches Gras und Streicheleinheiten

 

K800 Futter  K800 Besuch

Juli 2016

Da die Geweihe im Sommer sehr schnell wachsen, brauchen die Rentiere in den Sommermonaten wesentlich mehr Futter als im Winter. Auch der Fellwechsel verbraucht viel Energie. Also gibt es jeden Tag zusätzliches Gras. - Pelle genießt die Aufmerksamkeit der Kinder.

 

 

Kleine Tiere im Ylitalo

  

K800 Peppi neu  K800 3 Jungvögel

Juni 2016:

Ein paar Tage lang haben wir uns um Peppi gekümmert. Die Kleine ist 5 Wochen alt und kam ohne Mutter zurück aus dem Wald. Wir haben Peppi ins Gehege genommen und angefangen die Milchflasche zu geben, an die sie sich sehr schnell gewöhnt hat. Da unsere Rentiergruppe schon groß genug ist, haben wir für Peppi ein gutes, neues zu Hause gesucht. Nun lebt Peppi bei einem Rentierzüchterehepaar. Dort hat sie jetzt sogar einen gleichaltrigen Spielgefährten. Im Winter besuchen wir Peppi auf jeden Fall. - Vor ein paar Tagen sind die kleinen Gartenrotschwänze aus dem Nest gekommen. Zuerst hielten sie sich in der Waschküche auf, aber dann hat die Mutter sie ins Freie gelockt.